Isen-Wappen
Der Arbeitskreis für Heimatpflege und Kultur informiert:

Die keltischen Wurzeln des Wappens und des Ortsnamens von Isen.

Der Erdinger Historiker Dr. Hans Bauer referiert in einem Dia-Vortrag über jüngste Forschungsergebnisse zum Wappenbild und zum Altar unseres Ortes Isen. Er zeigt, dass die Wassernixe auf alte keltische Vorstellungen zurück geht und eine heidnische Wassergottheit verkörpert. In diesem Zusammenhang untersucht er auch den besonderen Namen des Marktes Isen. Nach den neusten Forschungen ist Isen jener gleichnamige Ort, der in einer alten römischen Reisekarte verzeichnet ist.
Danach kann unser Isen auf ein Alter von mehr als 1700 Jahren zurück blicken und gehört zu den ganz wenigen Orten in Bayern, die eine Erstnennung in römischen Zeiten vorweisen können. 

Das Referat war am
Mittwoch, 15. März 2006, Pfarrheim Isen, Georg Escherich-Str., Beginn 19.30 Uhr, Eintritt frei!!

 


Das Heimatmuseum befindet sich im Alten Rathaus am Marktplatz
Öffnungszeiten: jedes 2. Wochenende im Monat
samstags von 14.00 - 16.00 Uhr - sonntags von 10.00 - 12.00 Uhr 
und nach Vereinbarung
Franz Wenhardt, Tel: 08083 - 339

AUSSTELLUNGEN

Säkularisation an Goldach und Isen 10. Nov - 30. Dez

zum Start zurück
zur nächsten Seite

Copyright ©  2001 - Barbara Bernauer, Isen
abc-net