das Heimatmuseum in Isen

Das Heimatmuseum befindet sich im Alten Rathaus am Marktplatz


Öffnungszeiten: jedes 2. Wochenende im Monat
samstags von 14.00 - 16.00 Uhr - sonntags von 10.00 - 12.00 Uhr 
und nach Vereinbarung
Franz Wenhardt, Tel: 08083 - 339

Aktuell

Rückblick
Vom 20. November 2015 - 10. Januar 2016 zeigte das Heimatmuseum eine Ausstellung von Bildern des Malers August von Conring (1865-1929), der ab 1916 bis kurz vor seinem Tod in Isen gelebt hat. Die Ausstellung seiner Gemälde - Stillleben, heimische Wildtiere, Porträts Isener Bürger - wurde im Isener Heimatmuseum gezeigt und am 20. November 2015 unter Anwesenheit der Leihgeber und sonstiger geladener Gäste eröffnet.

 

Zur Ausstellung im Isener Heimatmuseum ist ein Buch erschienen. Auf dem Deckblatt ist ein Stillleben vonConring sowie sein Schriftzug, mit dem er seine Bilder signiert hat. 

Das Buch hat einen Umfang von 120 Seiten, es enthält neben der farbigen Wiedergabe aller 29 Original-Gemälde, die wir in der Ausstellung gezeigt haben, Textbeiträge über das Leben und Wirken Conrings sowie über weitere Isener Maler zur damaligen Zeit. Es kann zum Preis von 8,-- Euro während der Öffnungszeiten des Museums und jederzeit bei Foto Böld (Dofner Str. 2) und bei der Druckerei Nußrainer (Bischof-Josef-Str. 6) erworben werden.

zum Plakat

aus der Presse: Wasserburger Stimme,
die erste online-Zeitung nur für die Stadt und den Altlandkreis
Sparkasse Wasserburg spendet für Ausstellung in Isen - Start im November

Der Arbeitskreis für Heimatpflege und Kultur in Isen stellt von November bis Dezember Werke von August von Conring aus. Anlass für die Ausstellung ist der 150. Geburtstag des Künstlers. Von Conring studierte zunächst an der Akademie der Bildenden Künste in München. Nach dem Studium lebte der Künstler noch einige Zeit in München bevor er gegen Ende des I. Weltkriegs nach Isen zog.  Wegen einer Kriegsanleihe war der Künstler nach dem Krieg verarmt. Deshalb tauschte er seine Bilder oft gegen Naturalien und fertigte hierzu viele Porträts von Isenern an. Die Sparkasse Wasserburg unterstützt die Ausstellung des Arbeitskreises für Heimatpflege und Kultur in Isen mit einer Spende in Höhe von 300 Euro.
Foto: Martin Weiderer, Leiter der Sparkassengeschäftsstelle in Isen (links) und Franz Wenhardt, Sprecher des Arbeitskreises für Heimatpflege und Kultur in Isen, bei der Spendenübergabe.

Christian Huber
Conring Buchdeckel

 


Rückschau

 

Am 25. Mai 2014, beim traditionellen Kreuzmarkt in Isen, zeigte das Heimatmuseum ein paar Historische und bedingt "aktuelle" Fotos zum sog. "Faltererhaus".

Es stand in der Lengdorfer Straße vor dem Brechter, gehörte am Schluss der Firma Schlagmann und wurde, bevor 2010 die Trassenführung der Straße geändert wurde, abgerissen.

Am Haus befand sich eine Tafel, die sich jetzt im Heimatmuseum befindet. Auf einem Foto von mir, das ich am 1. April 2002 - damals der Ostermontag - gemacht habe, ist diese Tafel an der Ostseite des Hauses noch zu erkennen, anbei das Bild.
Faltererhaus


Samstag,  8. Februar  14.00 bis 16.00 Uhr, Sonntag,  9. Februar  10.00 - 12.00 Uhr


Gezeigt wurden historische und zeitgenössissche Fotos zum
Isener St. Zenoplatz
und seinen Gebäuden: ehem. Volksbank (jetzt „Künstlerei“)Apotheke und Brunauer-Haus
 
Film aus Ernstbrunn (Dauer 35 Minuten) zur Gemeindepartnerschaft mit Isen (Beginn 1983 und 10-jähr. Jubiläum 1993) und Kurzfilm zum Historischen Festzug am 1. Juli 1984 in Isen

zwei weitere Veranstaltungen bot der Arbeitskreis für

Heimatpflege und Kultur im Frühjahr :

 

Mittwoch, 26. März 2014, 19.30 Uhr:

 aktuelles aus dem museum

Das Interesse war so groß, dass nicht alle Leute Platz fanden, wir haben deshalb kurzfristig für

 


Sonntag, 27. April 2014, 10.00 Uhr:

3. Grenzsteinwanderung entlang von historischen Grenzsteinen der früheren Herrschaft Burgrain; Treffpunkt war um 10.00 Uhr beim Parkplatz an der Müllumladestation im Sollacher Forst im Osten von Isen, Dauer bis ca. 13.00 Uhr, anschl. Einkehr beim „Holzwirt“.

Rückblick

Blick zurück auf wichtige frühere Ausstellungen


Die keltischen Wurzeln des Wappens 15.3.2006

Säkularisation an Goldach und Isen
10. Nov - 30. Dez 2003

zum Wappenvortrag
zur nächsten Seite

Copyright ©  2001 - Barbara Bernauer, Isen
abc-net